28. Mai 2013

Pfefferminz Drink - ich hole mir den Sommer ins Haus

Bei meinem vietnamesischen Lieblingsrestaurant in Berlin Prenzlauer Berg esse ich jedes Mal etwas anderes: Das jeden Tag wechselnde Tagesgericht. Und es ist immer gut. Doch wenn es um das Getränk geht, bin ich nicht so experimentierfreudig. Es muss immer dasselbe sein: Ein unglaublich leckerer, erfrischender Pfefferminz Drink! 
Erst letztes Wochenende bin ich wieder in den Genuss dieses grünen Getränks gekommen. Es handelt sich bei dem Restaurant um ein sehr kleines, welches eine offene Küche hat - da habe ich meine Chance gewittert und bei der Zubereitung zugeschaut. Natürlich musste ich es zu Hause gleich ausprobieren. Heute stelle ich euch also meine Variante des Pfefferminz Drinks vor. Ich muss sagen, dass es dem "Original" ganz schön nahekommt. :)




ZUTATEN:
für ca. 500 ml

 ein großes Bund Minze
 150-180 ml Ananassaft
 100 ml Wasser
 15 Eiswürfel
 Zucker nach Belieben (ich habe für diese Menge 3 Tl benutzt)


ZUBEREITUNG:

Eis im Standmixer crashen
 restliche Zutaten hinzufügen und gut pürieren
 es bildet sich sehr viel Schaum bei der Zubereitung, einfach ein paar Minuten  "setzen" lassen und vor dem Genießen noch mal durchrühren



Super einfach - super lecker. Und während ich noch schreibe, ist mein großes Glas schon wieder leer... :) 

Kommentare:

  1. Mint ist eine wunderschöne Farbe aber mit Pfefferminze kann man mich wirklich jagen. :D :D :D

    Liebe Grüße, Miss B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Minze nicht zu mögen ist für mich genauso unverständlich wie z.B. Schokolade nicht zu mögen. :'D
      Aber du hast recht, Mint ist wundervoll, auch wenn Pfefferminz keineswegs so aussieht. ;-)

      Löschen
  2. Ohhh, das schmeckt bestimmt wunderbar, ich liebe Minze :)
    Liebe Grüße
    Nina von Pearlsheaven

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, du sprichst mir aus der Seele! Ich liebe alle Getränke mit frischer Pfefferminze!!! Auch so ein Apfeltee mit frischer Minze und Holundersirup... Mmmmhh!

    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt toll, muss ich auch mal ausprobieren. :)

      Löschen
  4. sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber so frisch - vielleicht probiere ich das mal aus (:
    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.com/ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi stimmt, die grüne Farbe ist etwas seltsam. :p

      Löschen
  5. Hallihallöchen :)
    Awee...vielen Dank für deinen liebevollen Kommentar! Es hat mir echt den Tag versüßt :)
    Ich hab mich auch auf deinem Blog umgeschaut und ich muss echt sagen, Yuummy to my tummy :) Du hast einige sehr gute Ideen, habe die Rezepte direkt gespeichert und muss die ausprobieren haha. Ich liebe Food Blogs einfach, da kann man so viel lernen *-* Hatte mich auch mal ans Food Bloggen versucht, aber es sieht einfach nicht so schön aus wie bei dir ...Naja, dann bin ich ja mal gespannt was bei dir als nächstes kommt. Hast du Ideen für Vegetarische Gerichte vllt? :)

    Ganz liebe Grüße
    Linlovesbeauty <3

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh Richtig super !!! schmeckt bestimmt toll! Die Fotos sehen wirklich hübsch aus :)

    Liebe grüße :) www.berrywaters.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Sieht auf jeden Fall lecker aus, aber ich weiß nicht, ob mir das schmecken würde. :D
    Toller Blog übrigens! :)

    LG Celly von http://idatebooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Sieht echt superlecker aus, hab sowas noch nie probiert aber werd ich bestimmt bald mal nachmachen. Tolles Rezept und tolle Bilder!

    Liebe Gruesse aus Kanada,

    http://a-warriors-diary.blogspot.ca

    AntwortenLöschen
  9. Hört sich echt superlecker an =)
    Werds bestimmt mal ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
  10. Iiiiiek grüün =)
    Sieht aus wie Gift..
    Aber da ich weiss was drin ist bin ich mir sicher dass es geschmeckt hat und du noch lebst =)

    AntwortenLöschen